Mithilfe des bürgerschaftlichen Engagements von Oberteuringerin Theresa fand am Abend des 22.02.2024 im Haus am Teuringer Clemens in Kooperation mit dem Büro für Gemeinwesenarbeit ein spielerischer Abend für an globalen Zusammenhängen Interessierte statt.

Mithilfe des „Weltspiels“ wurde Wissen zur globalen Verteilung der Bevölkerung, Ressourcen, Wohlstand und Wohlstandsfolgen auf einfache, spielerische Art und Weise zugänglich. An diesem Abend lag dabei ein besonderer Fokus auf den Themen Flucht und Migration, Konfliktherde und Militarisierung. Die Teilnehmenden kamen gemeinsam in Aktion, um sich mittels einer 22 m² großen Weltkarte die genannten Aspekte und ihre Zusammenhänge zu erschließen. Bewegende Perspektivwechsel taten sich auf.

Der Abend wurde begleitet von „Spielleiterin“ Gisela Wohlfahrt, freiberufliche Bildungsreferentin der Initiative „Bildung trifft Entwicklung“ des entwicklungspädagogische Informationszentrum Reutlingen (EPiZ).

Das Angebot wurde über das bundesweite Programm „Bildung trifft Entwicklung“ gefördert und von der Bürgerstiftung Oberteuringen bezuschusst!

Bild gezeichnet von Julia Kirsner

-->